Startseite
    Wirtschaft
    Innenpolitik
    Außenpolitik
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/kaizens-blog

Gratis bloggen bei
myblog.de





Aktuelle Lage in der Ukraine und der ganze Wurstsalat drum herum

Hey Leute,

verfolgt ihr die Lage in der Ukraine denn?
Ich schätze viele nehmen sie nur so nebenbei zwischen dem Krieg in Israel und Innenpolitischen Themen war.
Warum sollte man denn sich auch allzu sehr damit beschäftigen? Das ist eh nur wieder ein typischer Bürgerkrieg, wie wir ihn ja schon in Syrien, Lybien usw. tagtäglich fast gewohnt sind.
Oder etwa doch nicht?!?

Fakt ist, dass dort ein Krieg herrscht. Das sollte jedem klar sein.
Nur wer kämpft hier gegen wen? Die Ukraine wehrt sich gegen die prorussischen "Separatisten", werden wohl viele sagen. Doch ist das denn wirklich so klar? Die Ukrainische Regierung besteht doch auch zum großen Teil, aus faschistischen Kräften! Aber das wird ja nie angesprochen, sondern nur als russische Propaganda abgetan.
Aber ist das denn so? Nur russische Propaganda?
Ich bin zwar kein Freund von Russland, denn seine Rechts- und politische Lage sind mehr als zweifelhaft. Doch schadet es nicht, sich die Berichterstattung auf westlicher und russischer Seite anzuschauen, um wenigstens eine der Wahrheit am nahe liegensten Schlussfolgerung zu kommen. Und die Neuigkeit, dass die Ukrainische Regierung beschlossen hat, die russische und auch ausländische Literatur durch eine Quote im eigenen Land zu beschränken um die ukrainische Kultur und auch den Patriotismus zu bestärken, spricht zum Teil für die russische Berichterstattung.

Was ist denn mit den "Separatisten"?
Da mir das Wort nicht gefällt, würde ich gerne "Rebellen" sagen.
Die Rebellen sind wohl zum Großteil ethnische Russen die wollen, dass ihre Heimat (Südostukraine um Donezk) wie die Krim autonom wird. An sich sollte das ja eigentlich gar kein so großes Problem darstellen, wenn man betrachtet, dass die Ukraine ja aus ehemaligen sowjetischen Ländereien besteht und dadurch eigentlich russische Gebiete miteingeflossen sind.
Die Regierung in der Ukraine wollte dies aber wohl nicht und erklärte sich nicht bereit Volksabstimmungen in eben diesen Gebieten zuzulassen. Man bot maximal eine Abstimmung des gesamten Landes an.

Somit hätte die Regierung wohl, den derzeitigen Krieg mit friedlichen Mitteln einfach verhindern können.
Doch wird die ukrainische Regierung bestraft oder etwa unter Druck gesetzt? Wie sie wissen nicht. Wir unterstützen die Ukraine sogar wirtschaftlich, damit diese weiter Krieg führen können.
Gerecht?

Nun zu den derzeitigen Sanktionen 3. Grades und den MH17-Absturz.
Rund 300 Tote und davon 80 Kinder unter den Opfern. Eine echte Tragödie.
Aber anstatt den Opfern groß zu gedenken, geht man lieber gleich darauf über einen Schuldigen zu suchen. Klar ist, dass in diesem Krieg alle Seiten um diese BUK-Systeme verfügt. Klar ist auch, dass keine der Seiten etwas von dem Abschuss hat. Das heißt, es war ein Versehen oder im äußersten Fall eine gezielte Aktion der ukrainischen Seite um den Konflikt anzustacheln. Ich hoffe aber, dass das letztere nicht zutrifft...
Sonstige Beweise oder ähnliches sind derzeit nicht zu Verfügung.
(Außer natürlich den Mitschnitten seitens der Rebellen)
Sprich, alle können es gewesen sein.
Warum wird dann dennoch sofort Russland verantwortlich gemacht und neue Sanktionen vorbereitet?
Es wird ja gesagt, Russland sei Schuld, weil sie nichts gegen den Krieg in der Ukraine unternehmen.
Nun, also müsste aus dieser Schlussfolgerung ja auch die USA Schuld tragen, da sie der ukrainischen Regierung freien Lauf im Krieg lassen. Sprich, die USA hätten auch Sanktionen verdient.
Sie müssten nur mit der Einstellung der wirtschaftlichen Hilfen drohen, denn ohne diese wäre die Ukraine schlecht gestellt.
Also was machen denn diese Sanktionen, die beiden Seiten schaden denn überhaupt Sinn? Beide Seiten verlieren dabei nur.

Möglicherweise, übt hierbei die USA Druck auf die EU aus.
Möglicherweise war das Ziel, nie die Entspannung sondern die Zuspannung dieser Kreise bzw. Krieges.

Ich allerdings hoffe nicht auf eine Zuspannung der Verhältnisse und einem damit vielleicht verbundenen Krieg gegen Russland.
Haben uns die Kriege des letzten Jahrhunderts denn nicht gereicht?

Mit diesen Worten verabschiede ich mich von euch und wünsche euch noch nen schicken Tag Verfolgt das Thema wenns geht ein bisschen, denn es könnte euch einmal direkt materiell betreffen...
29.7.14 22:51
 
Letzte Einträge: Die Basis meines Blogs


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung